Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Attacke nach Partynacht?

Rätsel um zwei schwerverletzte Männer am Donaukanal

Polizisten fanden die beiden Schwerverletzten am Sonntagmorgen. Ein Gewaltverbrechen kann nicht ausgeschlossen werden.

Der Wiener Donaukanal hat sich während der Corona-Krise zur großen Freiluft-Diskothek entwickelt - oe24 berichtete. Woche für Woche treffen sich Tausende Partywütige und feiern bis in die frühen Morgenstunden.

Nun erschütterte die Partyszene ein blutiger Vorfall. Die genauen Umstände sind noch nicht geklärt, aber die Polizei fand am Sonntagmorgen zwei verletzte Männer am Donaukanal vor. Ein 48-Jähriger erlitt dabei schwere Verletzungen im Gesicht, war aber ansprechbar. Der andere, dessen Identität vorerst noch unklar ist, hatte eine blutige Kopfwunde und war nicht ansprechbar, woraufhin die Rettung verständigt wurde. Beide wurden ins Spital gebracht. Bei der unbekannten Person besteht sogar Lebensgefahr, heißt es in einer Aussendung der Polizei Wien.

Der 48-Jährige gab an sich an nichts erinnern zu können. Auch das zweite Opfer kannte er nicht. Unterdessen haben die Beamten die Ermittlungen aufgenommen. Ein Gewaltverbrechen wird nicht ausgeschlossen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten