Randale beim ImPulsTanz-Festival in Wien

Sexuelle Belästigung

Randale beim ImPulsTanz-Festival in Wien

41-Jähriger soll bei Event im Burgtheater Frau belästigt und ihre Begleiter angegriffen haben 

Ein 41-Jähriger soll eine Frau bei einem Begleitevent des ImPulsTanz-Festivals im Wiener Burgtheater sexuell belästigt haben. Als ihn ihre Begleiter zur Rede stellten, soll er sofort zugeschlagen haben und flüchtete. Polizisten nahmen den Mann vor dem Burgtheater fest. Um ihn zu bänden, mussten sie aber vorher Pfefferspray einsetzen, berichtete die Polizei.
 
"Er wurde festgenommen und mehrfach angezeigt", sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Der Vorfall hatte sich in der Nacht auf Samstag gegen 3.30 Uhr in der berühmten Spielstätte am Universitätsring zugetragen.
 

Weitere Auseinandersetzung

Ebenfalls in der Nacht auf Samstag, aber an einer weniger noblen Lokalität, gerieten kurz nach 2.00 Uhr zwei Männer in einem Cafe aneinander. Ein 39-Jähriger soll einen 34-Jährigen in einem Cafe in der Favoritner Davidgasse mit einem Messer gedroht haben. Der Angegriffene schlug das Messer weg und lief davon. Der Beschuldigte wurde wenig später vor dem Lokal angehalten. Er trug ein Klapp- und drei Wurfmesser bei sich, berichtete Fürst. Es folgte eine Anzeige auf freiem Fuß.