Ring wird zum Stau-Magnet

Bim-Baustellen

Ring wird zum Stau-Magnet

Ab sofort fahren die Wiener Linien eine Baustelle nach der anderen am Ring hoch.

Innere Stadt. Die Wiener Linien erklären in ihren offiziellen Statements zu den jetzt bevorstehenden Baustellen, dass sehr vieles ohne Verkehrsbehinderung abgehen werde.

Die Wiener Polizei sieht das freilich ziemlich anders. „Aufgrund der zu erwartenden Verkehrsbehinderungen wird angeraten, diese Bereiche zu meiden beziehungsweise nach Möglichkeit ein großräumiges Umfahren der betroffenen Straßenzüge empfohlen“, heißt es in der offiziellen Stauwarnung der Polizei.

Schwarzenbergplatz und Ring völlig gesperrt

Für Gleisbauarbeiten wird zunächst am Schwarzenbergplatz und dann am Ring jeweils eine Großbaustelle schrittweise hochgefahren – bis hin zu zwei Totalsperren.
 
Schwarzenbergplatz und Ring werden wochenlang zur Staufalle:
 
■ Ab 23. April. Ein Fahrstreifen am Ring ab Babenbergerstraße und am Schwarzenbergplatz tagsüber, zwei in der Nacht gesperrt.
■ 24. April. Linke Spur am Ring beim Schwarzenbergplatz gesperrt.
■ 4.–7. Mai. Totalsperre am Schwarzenbergplatz vom Ring bis Lothringer Straße.
■ 9. Mai bis 22. Mai. Komplettsperre des Rings zwischen Babenberger Straße und Stadiongasse.
■ 22. Mai bis 8. Juni. Ring in der Nacht einspurig, tagsüber nur zweispurig.
■ 15. Juni. Ende der Baustellen am Ring.