Ross Hanlon

Wer hat ihn gesehen?

Suche nach vermisstem Iren geht weiter

Teilen

Seit Freitag wird der Student, der zuletzt vor dem "Flex" gesichtet wurde, vermisst. Polizei bittet um Hinweise.

Von dem irischen Studenten, der in der Nacht auf Freitag vor dem Wiener Lokal "Flex" am Donaukanal zuletzt gesehen wurde, fehlte am Sonntag weiterhin jede Spur. Die beiden Studienkollegen, die den 21-Jährigen begleiteten, berichteten in ihrer Einvernahme, dass sie sich auf der Stiege zur Augartenbrücke befanden, sich umdrehten und der junge Mann plötzlich verschwunden war.

Die Polizei geht davon aus, dass Alkohol im Spiel war. Der Ire ist 1,75 Meter groß und trug zum Zeitpunkt seines Verschwindens ein schwarzes Hemd, Jeans und schwarze Jeans. Er hatte keine Winterjacke an, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Die Erhebungen der Polizei in alle Richtungen wurde auch am Sonntag weitergeführt. Der See- und Stromdienst der Wiener Exekutive suchte auch am Sonntag nach dem Studenten.

Abgängigkeitsanzeige bei der Polizei

Der 21-Jährige aus Athboy war mit zwei Freunden nach Wien gereist und mit ihnen Donnerstagabend ins "Flex" gegangen. Gegen 2.00 Uhr verließen die jungen Männer die Bar, plötzlich war der Ire verschwunden. Seitdem ist er am Handy nicht mehr erreichbar. Bei der Polizei wurde Abgängigkeitsanzeige erstattet. Sein Bruder, der inzwischen mit seinem Vater und der Freundin des Vermissten nach Wien gereist ist, suchte über Facebook nach dem 21-Jährigen.

Passanten sahen Iren vor Bar

Am Sonntag gaben sich zwei Passanten gemeldet, die den jungen Mann mit seinen Begleitern vor dem Lokal "Flex" gesehen haben, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Weitere Beobachtungen konnten die Zeugen nicht machen. Die Aussagen gaben deshalb keinen Aufschluss über den Verbleib des 21-Jährigen. Der Mann blieb auch Sonntagnachmittag weiterhin vermisst.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo