Moschee in Meidling

Wien-Insider

Tehwid-Moschee war geheime "Salafisten-Uni"

In Meidlinger Moschee konnte man „Salafisten-Master“ an Online-Universität machen.

Meidling. Obwohl die Islamische Glaubensgemeinschaft selbst „salafistische Tendenzen“ in der von Integrationsministerin Susanne Raab nach dem Terror-Anschlag von Wien geschlossenen Tehwid-Moschee diagnostizierte, darf dort der Betrieb seit Kurzem wieder ungehindert weitergehen – sehr zum Ärger Raabs, die „eine Gesetzesänderung mit echter Handhabe gegen Islamisten“ vorschlägt.

Kanadischer Salafist in ganz Europa geächtet

ÖSTERREICH wurden jetzt neue, unfassbare Details aus dem „Wirken“ des kanadischen Hasspredigers Bilal Philips in genau dieser Tehwid-Moschee zugespielt. Der Mann hatte seit einer Demo in Frankfurt 2011 Einreiseverbot in Deutschland, ein Jahr vorher durfte er in Großbritannien aufgrund seiner radikal islamistischen Lehren nicht einreisen.

Prediger will Todesstrafe für Homosexuelle

Abweichler töten. Kein Wunder: Dieser Herr hatte in Internet-Videos dazu aufgerufen, abweichendes Verhalten, wozu er auch die Homosexualität zählt, mit dem Tode zu bestrafen. Er gilt als einer der Mentoren des bekannten und gefürchteten deutschen Salafisten Pierre ­Vogel, der für den Islamischen Staat warb.
Online-University. Seit 2007 betreibt Philips die „Islamic Online University“, die Bachelor- und Master-Abschlüsse in Arabisch und zehn weiteren Bereichen anbietet.
Was die internationalen Terrorjäger besonders interessiert: Es gibt dort auch einen Master in – radikal salafistischen – Islamischen Studien.

"Terror-Master-Prüfung" in der Tehwid-Moschee

Und da kommt die Meidlinger Moschee ins Spiel, in der der Wiener Terror-Attentäter und sein Umfeld regelmäßig zu Gast waren. Bis unmittelbar nach dem Terror-Anschlag war die Tehwid-Moschee in der Meidlinger Murlingengasse auch offiziell und auf ihrer Website einer der Plätze, die als „externe Prüfstellen“ Examen für die Islamic Online University durchführten.
Binnen kürzester Zeit war dieser Verweis gelöscht, nur noch registrierte Studenten erfahren, wo sie jetzt die Prüfung ablegen dürfen …
FP: IGGÖ auflösen. FP-Stadtrat Dominik Nepp ist empört: „Es ist ein Witz, dass die Islamische Glaubensgemeinschaft diese Moschee toleriert. Die IGGÖ gehört aufgelöst.“

Joe Galley

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten