Blaulicht

Handyshop mit Maschinenpistole

Trio überfällt Handyshop in Wien mit Uzi

Mann bedrohte Verkäufer mit Maschinenpistole– Räuber mit Beute geflüchtet.

Wildwest-Szenen am Freitag in der Erzherzog-Karl-Straße in Wien-Donaustadt. Dort stürmte ein maskiertes Trio gegen 18.15 Uhr einen bekannten Handy­laden. Einer der Räuber soll mit einer Maschinenpistole oder einer Attrappe bewaffnet gewesen sein.

Während der Verkäufer mit der „Uzi“ in Schach gehalten wurde, schlugen die beiden Komplizen die Verkaufsvitrinen ein. Sie erbeuteten etliche wertvolle Smartphones.

Fahndungsfotos
 nicht freigegeben

Der Überfall ging blitz­artig, die Räuber konnten unerkannt flüchten. Der ­Verkäufer blieb bei dem Überfall unverletzt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Die Täter waren mit Kapuzenpullis und Jogginghosen bekleidet, wie auf Fotos aus der Überwachungskamera zu erkennen ist. Zur Fahndung wurden diese bislang nicht freigegeben.

Die Höhe von Beute und angerichtetem Schaden ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen hat das Landeskriminalamt übernommen. Hinweise werden unter: 01-31310-67800 entgegengenommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten