U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil

Lebensgefährlicher Stunt am Rathaus

U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil

Nach irren U-Bahn-Stunts im Sommer schockt der junge Videoblogger erneut.

Innere Stadt. Die lebensgefährlichen Stunts, die im Sommer auf den U-Bahn-Linien U6 und U2 stattgefunden haben, werden bestimmt noch einigen im Gedächtnis geblieben sein.
Damals erstatteten die Wiener Linien zahlreiche Anzeigen, der Täter wurde nie gefasst.
 
© crazybananajumping
U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil
× U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil
Ein falscher Schritt hätte ihn das Leben gekostet
 
Rathaus. Nun folgte eine weitere unglaubliche Aktion des Bloggers, der sich auf sozialen Medien „Crazy Banana Jumping“ nennt. Mit einem zweiten jungen Mann, stieg er ohne Sicherung auf die Spitze des Rathauses und posierte dort. Mit einer Drohne hielt er die lebensmüde Aktion fest und teilte das Video anschließend auf Youtube.
 
© crazybananajumping
U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil
× U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil
Ohne Sicherungen auf Rathaus
 
© crazybananajumping
U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil
× U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil
Autogramm hinterlassen
 
Nackt-Surfing. Die nächste Aktion folgte auf dem Fuß: Beim Surfen auf der U6 – ebenfalls selbstmörderisch – posierte der Mann mit nacktem Hinterteil.
 
© crazybananajumping
U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil
× U-Bahn-Surfer zeigt in U6 sein Hinterteil
Provokant: Videoblogger zeigte sein Hinterteil
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten