Stephansdom.jpg

Steffl abgeriegelt

Verdächtiger Gegenstand: Bomben-Alarm im Stephansdom

Teilen

Schon wieder musste die Wiener Polizei wegen eines verdächtigen Gegenstands ausrücken.

Im Wiener Stephansdom wurde am Dienstagabend gegen 18 Uhr ein verdächtiger Gegenstand aufgefunden, es handelte sich dabei um einen herrenlosen Koffer. Das Gotteshaus wurde zwischenzeitlich von den Beamten abgesperrt.

Wie Polizei-Pressesprecherin Irina Steirer gegenüber oe24.at erklärte, sei das sprengstoffsachkundige Organ gegen 19 Uhr noch vor Ort gewesen. Der verdächtige Gegenstand wurde untersucht, danach konnte Entwarnung gegeben werden. Der Inhalt des Koffers habe sich als unbedenklich herausgestellt, der Stephansdom sei nun wieder frei zugänglich.

Mehrere Einsätze wegen verdächtiger Gegenstände

Schon in der Vorwoche gab es mehrmals einen Bombenalarm in Wien: Nachdem am Montag (21.8) ein herrenloser Koffer im 20. Bezirk Alarm auslöste, mussten auch am Dienstag (22.8.) in der Gluckgasse im 1. Bezirk mehrere Straßenzüge gesperrt werden.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo