Fiakerunfall im 1. Bezirk

Kind kam mit Prellungen davon

Von Fiaker überrollt: Mädchen (2) überlebt

Die schlimmen Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet: Das Kind ist wohlauf. 

Wien. Die erlösende Nachricht kam am Freitag von einer Sprecherin des Wiener Gesundheitsverbundes: „Die kleine Patientin ist nicht in Lebensgefahr, befindet sich auf ­einer Normalstation“, gab sie Entwarnung.

Seit Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr war um das Leben des kleinen Mädchens gebangt worden.

Von Kutsche überrollt 

Die Zweijährige wurde am Hohen Markt in der Wiener City von einem ­Fiaker-Gespann im Bereich des Brustkorbs überrollt und mit einem Rettungshubschrauber ins SMZ Ost geflogen. Die Kleine aus dem Bezirk Rohrbach im Mühlviertel (OÖ) war mit ihren Eltern auf Wien-Besuch. Gemeinsam mit der vierjährigen Tochter unternahm die Familie eine Fiakerfahrt. Doch kurze Zeit später öffnete die Zweijährige ­offenbar die Seitentür der Kutsche, stürzte heraus und wurde von einem der großen Räder überrollt.

Hubschraubereinsatz 

Für den spektakulären Hubschrauber-Einsatz war der Stephansplatz eigens gesperrt worden, Hunderte Schaulustige verfolgte das Geschehen. Und reagieret am Freitag erleichtert. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten