Vor AMS gestohlen: Happy End für Welpe "Gina"

Terrier ist wieder da

Vor AMS gestohlen: Happy End für Welpe "Gina"

„Gina“ wurde ihrer Besitzerin vor dem AMS gestohlen. Jetzt ist der Welpe wieder da.

Wien. Tamara M. ist nach bangen Stunden überglücklich. Der Versicherungskauffrau war ihr Welpe „Gina“ gestohlen worden – ÖSTERREICH berichtete. Doch jetzt ist der vier Monate alte American Staffordshire Terrier wieder da.

Tamara war mit der kleinen Hündin am Donnerstagvormittag beim AMS in der Laxenburger Straße in Wien-Favoriten, hat den 12-Kilo-Amstaff vor der Tür angebunden. „Sie war höchstens für fünf Minuten allein. Ich hab Gina noch extra einen Kaustick gegeben, damit sie beschäftigt ist, während wir im Gebäude drinnen waren“, sagt die Hundebesitzerin. Als sie mit ihrer Oma aus der Behörde kam, war „Gina“ weg.

Eltern von Teenager
 meldeten sich

Tamara M. suchte über die sozialen Medien nach ihrem Hund. Und tatsächlich meldete sich eine Wienerin bei ihr. Der kleine „Kampfhund“ war bei einem Drogenjunkie in Wien-Donaustadt gelandet. Der hat ihn an einen 15-jährigen Burschen weiterverschenkt. Der Teenager hat den Hund seinen Eltern übergeben. Die wiederum haben sich gemeldet. Inzwischen ist „Gina“ wieder zu Hause. „Aus dem Fehler haben wir natürlich gelernt und das wird nie wieder vorkommen“, postete sie.