Bus Wiener Linien

Kuriose Aktion

Wienerin zieht in Bushaltestelle

Artikel teilen

Die Künstlerin macht es sich in einer Station am Wallensteinplatz gemütlich.

Die Wiener Künstlerin Barbara Ungepflegt macht mit einer kuriosen Aktion auf sich aufmerksam: Sie zieht in eine Bushaltestelle der Wiener Linien. Am Wallensteinplatz zieht sie vom 14. bis zum 18. September in einen gläsernen Anbau einer 5B-Station. Sie nimmt dabei nur das Nötigste in ihre neue "Wohnung" mit: Bett, Tisch und eine kleine Küche.

Ein WC nennt sie in den vier Tagen nicht ihr Eigen. Bei einem dringenden Bedürfnis muss sie eine öffentliche Toilette aufsuchen.

Mit ihrem Projekt, das unter dem Motto "airpnp" (wobei das pnp für Pause und Peep steht) will die Künstlerin Kritik an der Entwicklung des Wohnens äußern.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo