Konsequente Strafe

"Wolfsgruß": Chauffeure der Wiener Linien gefeuert

Jene türkischstämmigen Fahrer, die den 'Wolfsgruß' zeigten, wurden entlassen.

Wien. Mehrere Fahrer der Wiener Linien zeigten in einer Pause für ein Video den verbotenen Wolfsgruß der rechtsextremen Grauen Wölfe aus der Türkei – ÖSTERREICH berichtete.

Nach Bekanntwerden reagierten die Verkehrsbetriebe sofort. Zunächst stellten sie die Chauffeure vom Dienst frei: „Wer unsere Werte nicht teilt, hat bei uns keinen Platz“, sagte Linien-Sprecher Christoph Heshmatpour. Am Donnerstag wurden die Fahrer schließlich gefeuert. Auch den Mitläufern im Video drohen Konsequenzen.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten