Wilde Schießerei in Tankstelle

Grafenstein

Wilde Schießerei in Tankstelle

Hinkebein kam mit Pistole in den Shop.

Dramatischer Überfall auf eine Tankstelle: Mittwochabend um 19.20 Uhr kam ein bewaffneter und maskierter Gangster in die A1-Tankstelle an der Packer Bundesstraße in Grafenstein (Bezirk Klagenfurt Land). Auffälliges Merkmal: Der Mann hinkte. Er bewegte sich zur Tankwartin (52) und bedrohte die Geschockte mit einer Pistole.

Der Räuber zwang die Angestellte in den Kassenbereich und forderte die Herausgabe der Tageslosung.

Tankwartin weigerte 
sich, die Kassa zu öffnen

Als sich die 52-Jährige weigerte, versuchte der Gangster selbst die Registrierkasse aufzubrechen – und scheitere. Rasend vor Wut hantierte der Maskierte mit seiner Pistole – um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Es entwickelte sich ein wildes Gerangel, bei dem die mutige Tankwartin zu Boden stürzte. Dabei löste sich aus der Waffe ein Schuss.

Bei Gerangel löste sich ein Schuss

Die Patrone prallte vom Boden ab und schoss quer durch den kleinen Shop. Völlig verängstigt und eingeschüchtert öffnete die Angestellte dann doch die Kasse.

Der Pistolero bediente sich und suchte mit mehreren Tausend Euro das Weite. Die Tankwartin erlitt eine Fußverletzung. Sie steht unter Schock. Eine Sofortfahndung brachte keinen Erfolg.

Der Täter ist schlank, trug eine schwarze Adidas-Hose sowie eine grüne Schirmkappe.

Autor: (kuc)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten