Zu Ferienbeginn kommt der Winter zurück

Ostern im Schnee?

Zu Ferienbeginn kommt der Winter zurück

Pünktlich zum Osterferien-Beginn wird es besonders im Osten sehr kalt.

Der lang ersehnte Frühling lässt weiter auf sich warten! Pünktlich zu Ferienbeginn wird es besonders im Osten wieder richtig kalt. Die Schneefallgrenze sinkt dabei auf bis zu 400 Meter. Hoffentlich müssen wir die Ostereier dieses Jahr nicht unter einer Schneedecke suchen.

Freitag
In den vielen Landesteilen scheint die Sonne, oft sogar von einem strahlend blauen Himmel. Ausnahme davon ist allerdings der Osten Österreichs. Hier lagern in tiefen Schichten häufig zähe Wolkenbänke, die die Sonne vielerorts merklich abschatten oder sogar kaum durchlassen. In der Osthälfte bläst zudem erneut lebhafter bis kräftiger Nordwestwind, die stärksten Böen sind am Alpenostrand anzutreffen. Frühtemperaturen minus 5 bis plus 2 Grad, Höchstwerte zwischen 2 und 12 Grad. In den trüben Gegenden bleibt es am kühlsten.

Samstag
Bei wechselnden Bewölkungsverhältnissen scheint immer wieder auch die Sonne, häufig am Nachmittag schatten die hohen und mittelhohen Wolken den Sonnenschein mehr ab. Es bleibt aber den ganzen Tag über trocken. Der Wind dreht auf Nordost bis Süd und bläst schwach bis mäßig, im Donauraum weht teils lebhafter Nordostwind. Frühtemperaturen minus 7 bis plus 3, Tageshöchsttemperaturen 1 bis 13 Grad mit den höheren Werten im Westen.

© oe24

Schneevorhersage für Sonntag

Sonntag
Am Palmsonntag ist sogar leichter Schneefall möglich. Die Wolken nehmen zu und im Osten und Süden kann es bis in tiefe Lagen schneien. Im Westen hat es aber stellenweise über zehn Grad.

So geht es weiter
Auch am Montag und Dienstag zeigt sich der Himmel wolkenverhangen und es kann schneien. Im Laufe des Dienstags steigt die Chance auf Sonne, es bleibt aber kalt. So könnte es - nach derzeitigem Stand - die ganze Karwoche weitergehen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten