Zwei Burschen starben bei Horror-Crash

Trauer nach Tod

Zwei Burschen starben bei Horror-Crash

Trauernde Familien, fassungslose Freunde und böse Gerüchte nach dem Horror-Unfall.

Der Crash gegen einen Baum auf einer schnurgeraden Strecke (nach einer Kurve) zwischen Leobersdorf und Matzendorf ist in der Region auch am Sonntag Tagesgespräch: Wie berichtet, donnerten Lenker und Lehrling Mahmut T. (19), der erst seit einem Jahr den Führerschein hatte, und sein Kumpel Serdal, Angestellter in einem Reisebüro, Samstagfrüh gegen einen Baum.

Auf Beileidseiten brüsten sich Bekannte der Opfers zu wissen, dass der Fahrer mit mehr als zwei Promille betrunken gewwesen sein soll – was die Polizei aber nicht bestätigen kann. Offizielle Unfallursache: Zu hohe Geschwindigkeit nach einem Übetrholmanöver.

Junge Raser: nächster Unfall gegen Baum
Unterdessen krachte erneut ein Auto mit einem Teenie-Fahrer am Steuer in Puchberg am Schneeberg gegen einen Baum: Der 17-jährige war mit einem gleichaltrigen mit dem Auto seiner Mama unterwegs, als er Sonntagfrüh um 4.30 vermutlich nach einem Disco-Besuch die Herrschaft über den Golfklasse-Wagen verlor.

Der Fahrer, der keinen Füherschein hat, und sein Kumpel wurden nach notärztlicher Versorgung mit der Rettung ins Landesklinikum Neunkirchen gebracht.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten