Unfall Steiermark

Obersteiermark

Zwei Schwerverletzte bei Frontalcrash

Ein 22-Jähriger hatte einen abbiegenden Wagen zu spät gesehen.

Beim Zusammenstoß zweier Pkw in der Obersteiermark sind am Dienstag zwei junge Männer schwer verletzt worden. Während ein 27-jähriger Grazer eine halbe Stunde lang mit Bergescheren aus dem Wrack geschnitten werden musste, wurde der andere Lenker aus Kärnten ins LKH Stolzalpe gebracht.

Kurz nach 21.30 Uhr wollte eine 18-jährige Autofahrerin aus dem Bezirk Murau von der B96 in Frojach (Bezirk Murau) in eine Wohnsiedlung abbiegen und hatte ihr Fahrzeug wegen des Gegenverkehrs angehalten. Der nachkommende 22-Jährige aus dem Bezirk Völkermarkt sah den Wagen der Lenkerin zu spät und musste auf die Gegenfahrbahn ausweichen. In dem Moment kam der Grazer mit seinem Auto entgegen - die beiden Pkw krachten frontal zusammen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Katsch und Niederwölz schnitten den 27-Jährigen aus seinem total beschädigten Fahrzeug. Anschließend brachte ihn ein Notarztteam schwer verletzt ins LKH Judenburg. Auch der Kärntner erlitt beim Crash schwere Verletzungen und musste im Spital stationär aufgenommen werden. Die 18-jährige Lenkerin blieb unverletzt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten