Brand

Ursache noch unklar

Zwei Verletzte bei Brand in Wien-Landstraße

Teilen

Hausbewohner mussten mit Rauchgasvergiftung ins Spital.

Ein Kellerbrand über einem Pelzgeschäft in einem Haus auf der Landstraßer Hauptstraße in Wien-Landstraße hat am Donnerstagabend zwei Verletzte gefordert. Das teilte Ronald Packert von der Wiener Berufsrettung mit. Ein 67 und ein 16 Jahre alter Hausbewohner haben Rauchgasvergiftungen erlitten. Sie wurden ins Spital gebracht.

Weitere sechs Bewohner des betroffenes Hauses in der Landstraßer Hauptstraße 20 wurden im Katastrophenzug der Berufsrettung medizinisch versorgt. Sie konnten danach aber in häusliche Pflege entlassen werden, sagte Packert.

Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Ursache für den Brand war zunächst unklar.

Ein Löschzug rückte in der Nacht auf Freitag auch in die Steigenteschgasse in der Donaustadt aus. Dort war ein Brand im ersten Stock eines Wohnhauses ausgebrochen. Angeblich soll ein Handyshop betroffen sein. In diesem Fall gab es laut Wiener Berufsrettung keine Verletzten.

Die stärksten Bilder des Tages

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo