Paragleiter

Kärnten

Zwei Verletzte bei Unfällen mit Paragleitern

Ein Deutscher verletzte sich schwer, auch ein Steirer wurde ins Krankenhaus geflogen.

Am Freitag hat es in Kärnten bei mehreren Unfällen mit Paragleitern zwei Verletzte gegeben. Ein 55-jähriger Deutscher stürzte laut Polizei nahe der Supersberger Alm bei Dellach im Drautal (Bezirk Spittal) in steiles Gelände ab und verletzte sich schwer. Er wurde vom Hubschrauber aus mittels Seil geborgen und ins Krankenhaus Lienz geflogen.

Start missglückt

Auf der Emberger Alm (Bezirk Spittal) missglückte einem anderen Deutschen (66) der Start. Er blieb in einer Fichte hängen und baumelte in rund zehn Metern Höhe über dem Boden, bis er wenig später unverletzt gerettet wurde.

Landung missglückt

Zwei Steirer starteten von der Gerlitze (Bezirk Villach-Land) zu einem Paragleitflug. Einem von ihnen gelang die Landung auf einer Wiese in Bodensdorf, der zweite, ein 43-jähriger Freizeitsportler, bremste kurz vorher zu stark ab und stürzte aus bis zu zehn Metern Höhe zu Boden, wo er mit dem Rücken aufprallte. Er wurde ins Landeskrankenhaus Villach geflogen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten