Zwei weitere Tatverdächtige festgenommen

Messerschlacht am Handelskai

Zwei weitere Tatverdächtige festgenommen

Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden die Männer widerstandslos festgenommen.

Am 5. März kam es gegen 18.00 Uhr im Nahbereich der U6-Station Handelskai zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen jugendlichen Tschetschenen und Afghanen - oe24.at berichtete.

Trotz der mangelnden Kooperation der bereits bekannten Beschuldigten ist es den Kriminalisten des LKA Wien gelungen, unter schwierigen Ermittlungsverhältnissen zwei weitere Tatverdächtige namhaft zu machen.

Durchsuchungs- und Festnahmeanordnung
Donnerstagfrüh wurde eine Wohnung in der Denisgasse von Spezialkräften der Sondereinheit WEGA geöffnet, nachdem eine Durchsuchungs- und Festnahmeanordnung durch die Staatsanwaltschaft Wien veranlasst worden war.

Die beiden jungen Männer im Alter von 18 und 20 Jahren konnten widerstandslos festgenommen werden. Bei den Einvernahmen zur Anwesenheit am Vorfallsort zeigten sie sich geständig, jedoch nicht zu einer der angezeigten Straftaten. Die bei dem Angriff verwendeten Tatwaffen - allen voran das oder die Messer - konnten bislang nicht ausfindig gemacht werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten