Polizei, Symbolbild

Burgenland

Zweisprachige Ortstafel umgeschnitten

Die Polizei geht nicht von einem politischen Tat-Hintergrund aus.

Einen Vandalenakt haben Unbekannte in der Nacht zum Ostersonntag in der mittelburgenländischen Gemeinde Nikitsch (Bezirk Oberpullendorf) verübt. Die Täter schnitten eine zweisprachige Ortstafel um, indem sie die Aluminiumsteher kappten. Die Tafel wurde später auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Gebüsch gefunden.

Auch Leitpflöcke wurden entfernt
Bei der Polizei geht man derzeit nicht von einer Tat mit politischem Hintergrund aus. "Wir ermitteln wegen Vandalismus", hieß es. Die Unbekannten hatten in der Nähe auch drei Leitpflöcke von der Straße entfernt. Im Ort sei in der Nacht auch gefeiert worden. Das gewaltsame Entfernen der Ortstafel gilt als schwere Sachbeschädigung.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten