Kneissl: Keine Pause nach Kollaps

Rasche Erholung

Kneissl: Keine Pause nach Kollaps

Am Sonntag bewusstlos bei Kamingespräch – gestern Auftritt beim Forum Alpbach.

Wenige Stunden, nachdem Außenministerin Karin Kneissl (53) ihr Bewusstsein verlor, absolvierte sie am Montag im Stundentakt Termine beim Forum Alpbach. Gleich nach dem Aufstehen ein Arbeitsfrühstück mit einer chinesischen Delegation. Themen: Wirtschaft, Handel und Außenpolitik. Eine Stunde später das nächste Treffen. Diesmal ging es um Integration.

All diese Aktionen dokumentierten die Ministerin und ihr Team minutiös. Die Fotos auf Twitter sollen wohl zeigen, wie fit die Außenministerin nach ihrem Schwächeanfall ist. „Es gibt mich noch“, sagte sie auch gleich bei einer Diskussionsveranstaltung am Vormittag. Sie sei schon mehrmals „totgesagt“ worden.

Notarzthelikopter landete, wurde aber nicht gebraucht

Rückblick. Sonntag, 17.45 Uhr. Karin Kneissl hält im beschaulichen Ort Alpbach (Tirol) ein Hintergrundgespräch ab. Plötzlich erleidet sie einen Schwächeanfall, verliert kurz ihr Bewusstsein und wird von Sanitätern versorgt. Ein Notarzthubschrauber landet, wird aber zum Glück nicht gebraucht. Sogar ausländische Medien berichteten. Die Bild fragt: „War der weltweite Wirbel um ihre Hochzeit zu viel?“

Terminkalender. Kneissl selbst erklärte gestern den Schwächeanfall mit ihrem zu dicht gefüllten Terminplan. Doch dieser wird sich in nächster Zeit nicht lichten. Die Ferien sind vorbei, die politische Arbeit läuft auf Hochtouren.

Keine Pause: EU-Gipfel in Wien, dann Reise nach New York 

Ausruhen und stärken kann sich Karin Kneissl jetzt nicht.

  • Gastgeberin in Hofburg. Am Donnerstag geht es wieder so richtig los mit der Politik. Außenministerin Karin Kneissl empfängt im Rahmen des österreichischen EU-Vorsitzes ihre Amtskollegen zum EU-Außenministerrat in der Wiener Hofburg – mit dabei EU-Außenministerin Federica Mogherini.
  • UNO-Generalversammlung. Eine der weltgrößten Politveranstaltungen. Kneissl wird mit Kanzler Sebastian Kurz und Bundespräsident Alexander Van der Bellen teilnehmen. Geplant: ein Treffen mit US-Außenminister Mike Pompeo.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten