Maurer:

Grüne Klubchefin im Talk

Maurer: "Koalitions-Mehrheit hält"

Klubchefin Sigrid Maurer verspricht: Die Grünen werden die neue Koalition nicht brechen.
Wien. ÖSTERREICH traf die Grüne Neo-Klubchefin zum Interview.
 
ÖSTERREICH: Sie waren immer zur ÖVP sehr kritisch. Hat sich Ihre Position verändert?
 
Sigrid Maurer: Wenn man mit den Leuten täglich, ja sogar nächtlich zusammensitzt, dann verändert sich das Bild schon. Es kann ja sogar sehr amüsant sein, wenn man sich mit Klischees gegenseitig auf die Schaufel nimmt.
 
ÖSTERREICH: Etwa mit Haschtrafiken – oder mit Insekten, die vor Licht zu schützen sind?
 
Maurer: Witze über Haschtrafiken wurden gemacht, umgekehrt natürlich auch. Es ist gut, wenn man mit­einander lachen kann. Der Schmäh ist g’rennt.
 
Österreich: Mussten Sie Ihr Bild von Kurz revidieren? Man warf ihm ja vor, zwei Koalitionen beendet zu haben.

Maurer: Dass er diese Koalition aufkündigt, damit rechne ich nicht. Natürlich lernt man sich besser kennen. An der inhaltlichen Kritik an den Positionen der ÖVP hat sich aber nichts geändert. Wir haben unsere Positionen ja nicht aufgegeben.
 
Österreich: Was war die schlimmste „Kröte“, die Sie als Grüne schlucken mussten?
 
Maurer: Wir haben grundsätzlich viele Dinge verhindern können. Aber ja: Der Ton im Migrationskapitel ist hart, wir haben da eine ganz andere Art, darüber zu sprechen. Und das werden wir weiter fortführen – auch wenn es nicht gelungen ist, hier viel an grüner Handschrift unterzubringen.
 
Österreich: Sie sind auf grüner Seite dafür verantwortlich, den Koalitionspakt umzusetzen. Rechnen Sie bei gewissen Punkten mit Widerstand Ihrer Abgeordneten?
 
Maurer: Das alles muss ja erst konkret ausverhandelt werden, das ist ein längerer Prozess. Und da muss auch nicht immer jeder mitgehen. Aber wir stehen zum Regierungsübereinkommen. Wir haben ja auch im Klub einstimmig beschlossen, in diese Regierung zu gehen.
 
ÖSTERREICH: Sie haben fünf Mandate Überhang. Wird diese Mehrheit halten?
 
Maurer: Natürlich wird diese Mehrheit halten. ()

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten