Video zum Thema Strache sieht keine Konsequenzen für Landbauer
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Auf Facebook

Nazi-Vorwürfe: So reagiert HC Strache

Die Burschenschaft „Germania zu Wiener Neustadt“ besingt die Vergasung von Juden. Laut einem "Falter"-Bericht sind in einem 1997 verlegten Liederbuch der Germania schier unglaubliche Textstellen zu lesen: „Da trat in ihre Mitte der Jude Ben Gurion: ,Gebt Gas, ihr alten Germanen, wir schaffen die siebte Million‘“. In einem weiteren Lied wird die Nazi-„Legion Condor“ verherrlicht, die im Spanischen Bürgerkrieg Tausende ermordet hatte.

Prominentes Mitglied und Vize-Vorsitzender der Burschenschaft ist Udo Landbauer, FP-Spitzenkandidat in Niederösterreich. Er reagiert so: „Als dieses Buch gedruckt wurde, war ich elf Jahre alt. Ich erhalte davon heute zum ersten Mal Kenntnis.“ Landbauer trat nicht aus der Germania aus — er stellte seine Mitgliedschaft ruhend, bis eine „Untersuchungskommission die Vorwürfe geklärt“ habe: „Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit sind was sehr Hässliches.“

"Skandal anzudichten"

Inzwischen hat sich auch FPÖ-Chef Strache auf Facebook zu Wort gemeldet. Der Vizekanzler fordert „volle Aufklärung“, solche Texte „haben unserer Gesellschaft keinen Platz!“.

Dann geht Strache aber zum Angriff über: „Das linke Wochenblatt Falter versucht aktuell unserem Udo Landbauer einen Skandal anzudichten.“ Landbauer war beim Druck der Lieder erst 11 Jahre alt, so der FPÖ-Chef weiter. „Jeder, der Udo Landbauer kennt, weiß, dass er mit Totalitarismus und Antisemitismus nichts am Hut hat.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten