Alle Namen

Türkis-Grün: Wer Minister werden soll

Die ÖVP will den Grünen vier Minister geben. Wen Kurz in der ÖVP als Minister will.

Die Grünen hätten gerne sechs Minister. Die ÖVP will ihnen vier Ressortchefs und zwei Staats­sekretäre überlassen. VP-Chef Sebastian Kurz selbst überlegt, seinen Vertrauten neue Schlüsselministerien zu überlassen: Gernot Blümel ist sowohl als Finanzminister als auch als Innenminister im Spiel.

© APA/ROBERT JAEGER

Gernot Blümel hat gute Chancen aufs Finanz- oder Innenministerium.

Zweiteres wäre auch für Karoline Edtstadler angedacht. Diese würde Kurz aber auch gerne als erste weibliche Verteidigungsministerin sehen. Für dieses Ressort wäre aber auch der Militär und VP-General Karl Nehammer vorgesehen. Der aber das Innenressort vorziehen soll. VP-Strategen würden ihn als Kanzleramtsminister präferieren.

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Edtstadler ist für mehrere Ressorts im Gespräch.

Das wiederum auch Edtstadler mit den Agenden Europa übernehmen könnte. Sollte Elisabeth Köstinger zum Landwirtschaftsressort auch die Wirtschaft dazubekommen, könnte Margarete Schramböck Finanzministerin werden. Möglich sei sie auch als Bildungsministerin.

© Fotomontage

Schramböck und Köstinger soll Kurz unbedingt im Regierungsteam haben wollen.

Video zum Thema: Kurz sieht „entscheidende Phase“

Die grünen Stars: Hebein, Gewessler und Anschober

Bei den Grünen dagegen ist die Ministerverteilung fast schon gelaufen:

  • Leonore Gewessler wird zu 99,9 % Umweltministerin,
  • Birgit Hebein wollen alle als Sozialministerin,
  • Lothar Lockl steht als neuer grüner Außenminister fest,
  • Eva Blimlinger, die extrem linke Uni-Rektorin, soll neue Bildungsministerin werden.
  • Und Rudi Anschober ist der absolute Wunschkandidat für das höchst umstrittene grüne Integrationsstaatssekretariat, mit dem die Grünen im Innenressort die Asylpolitik Kickls umdrehen möchten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten