Wen wählen Sie?

Umfrage-Rekord für Kurz

Ibiza-Video und Misstrauensantrag pushen die ÖVP auf 38 %. FPÖ stürzt ab. 

Ibiza-Video und Misstrauensantrag können der ÖVP nichts anhaben – im Gegenteil. Die Partei von Ex-Kanzler Sebastian Kurz steigt in der neuen Umfrage von Research Affairs (500 Online-Interviews, 29. bis 31. Mai, Schwankungsbreite +/–4,5 %) auf den Rekordwert von 38 %. Das ist ein Plus von 4 Prozentpunkten. Die FPÖ verliert hingegen 6 Punkte und stürzt auf 17 % ab.

© Research Affairs/oe24.at

Komfortable Mehrheit für Schwarz-Grün-Pink

Auch die SPÖ kann von der von ihr initiierten Abwahl der Regierung in keiner Weise profitieren. Sie verliert 2 Punkte und hält bei nur noch 23 %. Der Abstand zur ÖVP beträgt damit bereits 15 Punkte.

Die Kleinparteien sind die Gewinner. Die Neos steigen auf 10 %, die Grünen würden mit 8 % locker in den Nationalrat einziehen, wenn am Sonntag Wahlen wären. Schwarz-Grün-Pink hätte demnach eine komfortable Mehrheit.

65 % halten Sturz der Regierung für falsch

Den „Sturz der Regierung“ durch SPÖ, FPÖ und Liste Jetzt bewerten 65 % der Befragten negativ. Nur 35 % halten das Misstrauens-Votum nach dem Ibiza-Video für richtig.

© Research Affairs/oe24.at

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten