Bankenausschuss

Weninger entschlägt sich der Aussage

Ex-ÖGB-Finanzchef: "Bin an lückenloser Aufklärung interessiert"

Der Ex-ÖGB-Finanzchef und Ex-BAWAG-Aufsichtsratsvorsitzende Günter Weninger hat sich heute, Freitag, vor dem Banken-Untersuchungsausschuss des Parlaments zur BAWAG-Causa wie erwartet der Aussage entschlagen. "Ich bin an einer lückenlosen Aufklärung interessiert, auf der anderen Seite bin ich trotz meiner gegenteiligen Auffassung einer der Hauptangeklagten und gegen mich wurden Strafverfahren und Schadenersatzklagen eingeleitet", begründete Weninger seine Aussageverweigerung.

Er bitte um Verständnis, seine Interessen wahren zu müssen, und er deshalb von seinem Recht zur Aussageverweigrung Gebrauch machen möchte, so Weninger weiter. Deshalb möchte er zum Gesamtkomplex BAWAG keine Aussagen machen, wegen der Gefahr strafrechtlicher Verfolgung und vermögensrechtlicher Folgen.

Von Seiten der ÖVP kam jedoch trotzdem eine Frage an Weninger - der sich daraufhin wie angekündigt jeder Aussage entschlug und sie nicht beantwortete.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten