Arbeiterkammer

Niederösterreich

AK-Wahl: Franz Hemm führt NÖABB-FCG an

Franz Hemm führt die Landesliste des NÖABB-FCG bei der Arbeiterkammer-Wahl an und erwartet ein "deutliches Plus" für den Urnengang .

Franz Hemm geht für die Landesliste des Niederösterreichischen Arbeiter und Angestelltenbund und die Fraktion Christlicher Gewerkschafter (NÖABB-FCG) bei der Arbeiterkammer-Wahl in Niederösterreich ins Rennen. Der Vizepräsident der Arbeiterkammer NÖ (AKNÖ) und Zentralbetriebsratsvorsitzende der EVN erwartete für den Urnengang, der im Bundesland von 5. bis 18. Mai stattfindet, ein "deutliches Plus".

Pendlerproblematik im Vordergrund
Der 53-Jährige ist seit 2004 AKNÖ-Vizepräsident. Hemm betonte, der NÖABB wolle vor allem mit Themen punkten, welche die Arbeiter direkt betreffen. Hemm verwies etwa auf die Pendlerproblematik, die sich durch die Fahrplanänderung der ÖBB ergeben habe. Wesentlich für den Urnengang sei zudem, die Wahlbeteiligung zu steigern, auch vor allem Briefwähler anzusprechen. Der Landesobmann des NÖABB, Außenminister Michael Spindelegger (V), sprach von einem "bemerkenswerten Team". Es werde "klare Signale" in Richtung Arbeitnehmer senden. Auf Hemm auf der Landesliste folgt Harald Sterle aus dem Bezirk St. Pölten von der FCG, an Position drei steht Ingrid Brunner, die Betriebsratsvorsitzende des NÖ Hilfswerks.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten