Bißmann tritt für Migrantenpartei bei Wien-Wahl an

Nach Griss und Pilz jetzt SÖZ:

Bißmann tritt für Migrantenpartei bei Wien-Wahl an

Dritte politische Karriere in nur vier Jahren für Martha Bißmann: Die 39-jährige Ex-Abgeordnete der "Liste Pilz" geht jetzt für die Migrantenpartei SÖZ in den Wiener Wahlkampf.

Sie sei "als Spitzenkandidatin der SÖZ im Gespräch", bestätigte Martha Bißman heute dem "Kurier". Die Energie-Managerin wäre damit in einer Doppelführung dieser Migrantenpartei mit dem Listengründer Hakan Gördü. Bei der Bekanntgabe ihrer Kandidatur kritisierte die Energie-Managerin die "oligarchischen Machtstrukturen" in der SPÖ und die Gewerkschaft, die "jede Reform erschwert".

Ihre Themen seien auch in Zukunft "Klimaschutz und gesellschaftlicher Zusammenhalt". Bißmann: "Es braucht eine Gegenbewegung zum Rechtspopulismus!" Für Bißmann ist das nun die dritte politische Engagement in nur vier Jahren: 2016 war sie Wahlkampfmanagerin für Irmgard Griss, dann als Abgeordnete für die "Liste Pilz" aktiv. Seit Juni 2018 war sie nach einem Streit mit Peter Pilz wilde Nationalratsabgeodnete.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten