Koalition: Getrennte Wege am Ball

Stimmung am Tiefpunkt

Koalition: Getrennte Wege am Ball

Faymann wird in Brüssel verhandeln. Und Spindelegger am Opernball "stören"...

Selbst am Opernball heute werden sich die rotschwarzen Minister -nach der offiziellen Eröffnung in der Regierungsloge -aus dem Weg gehen. SPÖ-Staatssekretär Josef Ostermayer, SP-Bildungsministerin Claudia Schmied und SP-Infrastrukturministerin Doris Bures werden SP-Kanzler Werner Faymann in der Kanzlerloge vertreten.

Dieser hat heute eine lange Verhandlungsnacht in Brüssel vor sich.

Faymann ruft an. Eine lange Nacht dürfte auch ÖVP-Vizekanzler Michael Spindelegger in der Wiener Staatsoper in seiner eigenen Loge haben. Dort wird er - umgeben von schwarzen Ministern -seine Gäste empfangen. Sein Handy wird der ÖVP-Chef freilich stets bei sich tragen müssen. Denn der Kanzler will seinen Regierungspartner - die Außenminister haben den EU-Gipfel am Montag in Brüssel vorbereitet - über die Budgetverhandlungen am Laufenden halten.

Ansonsten ist die Stimmung zwischen Roten und Schwarzen mitten im Wahlkampf um Kärnten und Niederösterreich wieder auf dem Tiefpunkt. Beide Parteien hoffen, dass die jeweils andere verliert.

Eurofighter konnten nicht fliegen

Eigentlich hätten die Eurofighter bei der der Eröffnung der Ski-Weltmeisterschaft am Montag einen Showact fliegen sollen. Die Abfangjäger - die den österreichischen Luftraum schützen sollen -konnten aber aus "Sicherheitsgründen" doch nicht aufsteigen. Der Grund: Zu viel Nebel. Den Luftraum über dem internationalen Event sichern ohnehin die alten Saabs ab.

Neuer Versuch
Die Eurofighter erhalten aber eine neue Chance: Am Samstag sollen sie bei der Herrenabfahrt über die Planai fliegen.

Schicken Sie uns ihre Meinung: i.daniel@oe24.at

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten