Austro-Djihadisten bei IS-Kämpfern im Irak

Politik-Insider

Austro-Djihadisten bei IS-Kämpfern im Irak

Verfassungsschutz-Chef Peter Gridling schlägt Alarm.

Austro-Djihadisten sind jetzt auch bei den IS-Kämpfern im Irak

Alarm. Verfassungsschutz-Chef Peter Gridling warnt bereits seit geraumer Zeit vor einer „explodierenden Radikalisierung der Salafisten-Szene in Österreich“.

Laut ÖSTERREICH-Informationen beobachten nun internationale Geheimdienste diese Entwicklungen ebenfalls mit Sorge. Neben über 100 Austro-Djihadisten in Syrien sollen nun auch Personen aus Österreich mit den islamistischen Terroristen IS im Irak kämpfen. Mehrere Videos mit deren Kämpfern kursieren, in denen klar wird, dass dort auch Franzosen, Deutsche und Österreicher am radikalen Kampf in Mosul beteiligt sind. Falls diese nach Wien zurückkehren, würden sie zur Terrorgefahr für Europa.
 

Gipfel mit Kanzler: Religionsvertreter kämpfen gemeinsam für Frieden

Treffen. Bundeskanzler Werner Faymann lädt Ende August zum Religionsgipfel ein. Bereits jetzt bemühen sich Kardinal Christoph Schönborn, Oberrabbiner Paul Eisenberg und der Präsident der islamischen Glaubensgemeinschaft Fuat Sanac – angesichts zunehmender Spannungen durch Hassparolen von Erdogan – darum, den Frieden zwischen den Religionen in Österreich aufrechtzuerhalten. Sanac versucht auch, junge Muslime via Internet zu erreichen, um diese von den Hassparolen einzelner Fanatiker wegzubekommen und für friedfertige Proteste zu plädieren. Ein gutes Zeichen für alle.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten