Geben wir dem Frieden eine Chance

Politik-Insider

Geben wir dem Frieden eine Chance

Zum ersten Mal seit Wochen ruhten gestern (zumindest großteils) die Waffen im Nahen Osten.

Die Waffenruhe war ein Schritt in die richtige Richtung. Genauso wie die "Friedenskonferenz", zu der am Samstag Frankreichs Regierung in Paris eingeladen hatte. Die Kinder von Gaza und Israel haben ein Recht auf eine Kindheit. Europa und die USA müssen sich dafür einsetzen, dass die Terrortunnel der radikal-islamistischen Hamas zerstört werden. Und dass Israels Regierung dann ihre Militärschläge einstellt.

Dialog statt Hetze. Wir müssen aber aufpassen, dass der Hass nicht zu uns überschwappt. Deutschland hat in Berlin gezeigt, dass es anders geht: Zu einer Demo gegen Antisemitismus kamen am Freitag weit mehr Menschen als zu einem Protest von unref lektierten Israel-Hassern. Statt nur auf Emotionen oder billiger Hetze (wie vom türkischen Ministerpräsidenten Erdogan) sollten wir in Österreich auf echten Dialog setzen.

Um jene türkischen Migranten, die Spieler des Vereins Maccabi Haifa angegriffen hatten, soll sich die Polizei kümmern. Wir, die zivile Gesellschaft, sollten aber gemeinsam mit muslimischen Vereinen gegen Antisemitismus und Fremdenhass auftreten.

Nie wieder dürfen sich Minderheiten in Österreich bedroht fühlen. Nehmen wir uns Maccabi Haifa als Vorbild. Dort spielen Christen, Juden und Muslime friedfertig Seite an Seite.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten