Haider-Wahlkämpfe

Recherchen

Gaddafi-Gelder für Haider-Wahlkämpfe?

Haider hatte Muammar al-Gaddafi mehrmals in Tripolis besucht …

Frankreichs – wahlkämpfender – Präsident, Nicolas Sarkozy, dementiert derzeit empört: Nein, er habe sich seinen Wahlkampf 2007 nicht von Muammar al-Gaddafi bezahlen lassen. Französische Medien berichten, dass angeblich bis zu 50 Millionen Euro von Libyen nach Frankreich geflossen seien.

Diashow: Diashow - Staatsbesuche: So traf Gaddafi die Welt - BILDER

Diashow - Staatsbesuche: So traf Gaddafi die Welt - BILDER

×

    Libyens Rebellen wollen nun versuchen, diversen Gerüchten über Polit-Finanzierungen nachzugehen. Und in diesem Zusammenhang sei auch „der Name Jörg Haider gefallen“, berichtet eine Quelle aus Tripolis. „Es war auch bei uns bekannt, dass Muammar al-Gaddafi Haider geschätzt hat. Haider und Saif waren sogar Freunde.“

    Gerüchte, dass Gaddafi oder Sohn Saif Haider und seine FPÖ oder das BZÖ gesponsert hätten, gab es auch in Österreich immer wieder. Gaddafis Sohn wird derzeit von Libyens Rebellen in Zintan gefangen gehalten und verhört. Er könnte aufklären, ob und wenn ja, ob ähnliche Summen in Haider-Wahlkämpfe gesteckt wurden...

    Diashow: Gaddafi getötet: Sein Leben in Bildern

    Gaddafi getötet: Sein Leben in Bildern

    ×
      OE24 Logo
      Es gibt neue Nachrichten