SP sammelte bei Kanzlerfest 10.000 Euro

Politik-Insider

SP sammelte bei Kanzlerfest 10.000 Euro

Regierung sucht neue Themen für Arbeitsschwerpunkte.

Rote Party. Dass das rote Kanzlerfest trotz Flüchtlingskrise dennoch Ende August stattgefunden hatte, wurde von einigen kritisiert. Nun haben SPÖ-Bundesgeschäftsführer Gerhard Schmid und sein Co-Manager Matthias Euler-Rolle dem Chef der Volkshilfe, Erich Fenninger, einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro übergeben.

Geld, das beim SPÖ-Fest gesammelt wurde und nun Flüchtlingen zugutekommen soll.

Bei der roten Sommerparty waren rund 2.000 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Medien vertreten. Fenninger und seine Geschäftsführerin Barbara Gross hatten spontan damit begonnen, dort Spenden einzusammeln. Im Schnitt spendierten die Kanzlergäste etwa 50 Euro pro Kopf.

Regierung sucht verzweifelt neue Themen für Arbeitsschwerpunkte

Suche. Am Freitag fand bekanntlich eine Regierungsklausur zum derzeit alles beherrschenden Thema Asyl statt. Dass sie aber jenseits der stark emotionalisierenden Flüchtlingsströme auch noch Arbeitsschwerpunkte braucht, dürfte der rot-schwarzen Koalition nun aber gedämmert sein. Ein VP-Stratege meint: „Wir brauchen auch andere Reformprojekte, sonst profitiert nur die FP.“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten