Strache-Ex beschattet?

Politik-Insider

Strache-Ex beschattet?

Ermittler prüfen, ob Strache nicht nur Ex-Frau, sondern auch Ex-Freundin beschatten ließ.

Aussage. Heinz-Christian Straches Ex-FPÖ-Sicherheitschef R. lieferte in seinen Aussagen den Ermittlern jeweils neue Spuren. Dass er seine Ex-Frau Daniela 2005 auf Parteikosten beschattet haben lassen soll, wurde bereits berichtet. Eine Rechnung von 10.000 Euro für zwölf Monate soll gefunden worden sein. R. hatte damals diese Ermittlungen angeregt und in der ÖSTERREICH vorliegenden Aussage auch gemeint, dass es „im Zeitraum um die Trennung von Frau (Andrea) Eigner eine hohe (Rechnung einer) Sicherheits- bzw. Detektivfirma gibt“.

Dabei könnte es sich um „die Rechnung einer Beschattung von Frau Eigner handeln, welche die Partei für Herrn Strache bezahlt haben könnte“. Beweise für diese Vermutung legt der Ex-Sicherheitschef nicht vor. Allerdings kamen Ermittler drauf, dass Strache auch Ex-Parteifreunde via Detektiv nach der Veröffentlichung des Ibiza-Videos beschattet hatte.

Ermittlungen in Spesen-Affäre gehen weiter

Ermittlungen. Die geplante damalige Hochzeit von Strache mit Andrea platzte jedenfalls 2013. Die Ermittlungen in der Spesenaffäre – Strache bestreitet alle Vorwürfe und es gilt die Unschuldsvermutung – laufen auf Hochtouren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten