Ehrenhauser zieht jetzt durch die Bundesländer

Tour

Ehrenhauser zieht jetzt durch die Bundesländer

Vor der Abreise nach Linz wurde das Kanzleramt noch von dem Wahlbündnis umbenannt.

„Bis zur Wahl werde ich in keinem Bett schlafen“, Martin Ehrenhauser setzt weiter auf Aktionismus. Der Spitzenkandidat von Europa Anders für die EU-Wahl wird nach zehn Tagen Protestcamp vor dem Kanzleramt auf Tour gehen. Bis zum 25. Mai will er in jeder Landeshauptstadt campiert haben, bis Sonntag ist Linz dran.

Vor der Abfahrt hat Ehrenhauser mit Parteikollegen noch das Kanzleramt in Wien umbenannt. Weil dort „nicht das Volk, sondern Banken“ vertreten werden würden, sei es viel mehr ein Standort des „Europäischen Bankenverbands“.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten