Faymann Blondine

Politik-Insider

Eine Blondine beschützt jetzt Faymann

Ein neuer Bodyguard für den Kanzler. Warum er auf eine Frau setzt.

Überraschung. Eine unauffällige blonde Frau wich SPÖ-Kanzler Werner Faymann vergangenen Donnerstag nicht von der Seite: In der Hofburg – bei der Angelobung der neuen schwarzen Minister – ging sie ebenso ein paar Schritte hinter Faymann wie beim Spaziergang über den Ballhausplatz. Hat der SPÖ-Chef etwa erneut die Pressesprecherin gewechselt, fragten sich einige Politbeobachter prompt.

Nein, die kühle Blonde ist seit Februar für den Personenschutz des Kanzlers zuständig. Bereits zum Opernball begleitete der weibliche Bodyguard das Ehepaar Faymann.

Zwei Polizeibeamte beschützen den amtierenden Kanzler von Gesetzes wegen. Bei größeren Veranstaltungen sind es meistens sogar vier karenzierte Beamte.
Faymann ist damit der erste Kanzler der Republik, der auf eine Frau als Bewacherin setzt – wohl auch ein bewusstes politisches Zeichen.

Auch das Haus von Faymann muss permanent bewacht werden. Die junge Polizistin ist allerdings nur für den persönliche Bewachung des Kanzlers verantwortlich. Der zweite Personenschützer ist hingegen ein Mann.

Ob Ex-VP-Innenministerin Maria Fekter – sie wollte Frauen bei der Polizei fördern – sich für den ersten weiblichen Kanzler-Bodyguard bei Faymann eingesetzt hat, ist nicht überliefert …

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten