Ludwig

Weil Kurz-Plan verschickt wurde

Eiszeit!Ludwig über den Kanzler empört

Das Vorpreschen von Sebastian Kurz sorgt im Wiener Rathaus für Zornesfalten.

Wien. Zwischen Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und dem Kanzleramt hängt seit Montagabend der Haus­segen nicht nur schief – Rathausinsider sprechen sogar von einer Eiszeit. Grund: Das Kanzleramt hatte den 5-Punkte-Corona-Plan von Kurz Stunden vor dem ORF-Sommergespräch an Zeitungsredaktionen gemailt – ZiB2-Anchorman Armin Wolf veröffentlichte den Text auf Twitter – inklusive den Satz, dass der Plan am Mittwoch mit den Landeschefs besprochen wird. Da platzte Ludwig der Kragen. „Das ist unerhört und inakzeptabel!“, tönt es aus Ludwigs engster Umgebung.

© Twitter/Armin Wolf
Eiszeit!Ludwig über den Kanzler empört
× Eiszeit!Ludwig über den Kanzler empört

Es sei Ludwig gewesen, der von ÖVPlern beschimpft worden sei, weil er schärfere Corona-Maßnahmen durchgesetzt habe. Und jetzt soll der Wiener Weg offenbar Vorbild sein. Ludwig habe aus Staatsräson alles mitgetragen, was Kurz in Sachen Corona verkündet hat. „Und jetzt ist der ,Dank‘ dafür, dass Kurz über Medien irgendwelche lapidaren Punkte präsentiert. Völlig unabgestimmt und unabgesprochen.“

Wütender Nachsatz aus dem Rathaus: „So geht man allgemein nicht mit den Bundesländern um, und im Speziellen nicht mit Wien.“ Soll wohl heißen: Auf Rückenwind aus dem Rathaus braucht Kurz diesmal nicht zu hoffen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten