Holocaust-Überlebende warnt vor Rechtstrend

EU-Wahl

Holocaust-Überlebende warnt vor Rechtstrend

Helga Feldner-Busztin ruft eindringlich zur Teilnahme an der EU-Wahl auf.

In einem von SOS Mitmensch veröffentlichten Video-Appell zeigt sich die Holocaust-Überlebende und Zivilcourage-Preisträgerin Helga Feldner-Busztin tief besorgt über die „beängstigende“ politische Entwicklung in Europa. Sie warnt vor dem „Rechtstrend“ und vor Rassismus und ruft eindringlich zur Teilnahme an der EU-Wahl am 26. Mai auf.

„Beängstigende Entwicklung“

„Ich bin schon 90 Jahre alt und habe schon sehr vieles gesehen in meinem Leben, aber was jetzt in den wesentlichen Staaten von Europa an der Spitze ist, ist beängstigend“, so die Holocaust-Überlebende. Feldner-Busztin warnt vor dem „Rechtstrend“ und dem „Trend, Menschen nach ihrer Hautfarbe, ihrer Religion, ihrer Herkunft schlechter zu behandeln als die eingeborene Bevölkerung, die glaubt, dass das ein Privileg ist, dass man irgendwo geboren ist und dass einem dadurch Vorteile zukommen, nur weil man irgendwo weiß ist, bei der passenden Religion oder bei der passenden Partei.“
 
 
„Wesentlich ist die Europa-Wahl und da ist eine breite Auswahl von Parteien, die wählbar sind und die Europa nicht zerstören wollen und die für eine ganz gewöhnliche Demokratie für alle dastehen. Deswegen sage ich: Bitte geht’s wählen, es ist sehr wichtig!“, ruft Feldner-Busztin eindringlich zur Wahlteilnahme auf.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten