Faymann fährt zu TTIP-Gipfel nach Stockholm

Kanzler will Rote auf Veto einschwören

Faymann fährt zu TTIP-Gipfel nach Stockholm

Führende EU-Sozialdemokraten besprechen im Mai TTIP-Strategie und Wahlverluste.

Beim „derzeitigen Stand“ der TTIP-Verhandlungen will Werner Faymann (SPÖ) „ein Veto Österreichs“. Das machte der Kanzler diese Woche unmissverständlich klar, als er auf das umstrittene Freihandelsabkommen der EU mit den USA angesprochen wurde.

Rückendeckung will er sich nun von den führenden Sozialdemokraten Europas holen: Morgen reist Faymann nach Stockholm, wo er sich zum Gespräch mit Schwedens Ministerpräsidenten Stefan Löfven und dem deutschen Vizekanzler Sigmar Gabriel trifft.

Wahlergebnisse
Am 20. Mai geht es für die drei nach Rom, wo sie auf weitere sozialdemokratische Spitzen­politiker treffen. Thema sollen neben TTIP auch enttäuschende Wahlergebnisse in einigen Ländern und die Asylkrise sein. „Die Sozialdemokratie muss eine Offensive starten. Nur gemeinsam schaffen wir die Trendumkehr“, sagt Faymann.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten