Fix: Mehr Geld für Asyl-Quartiere

20,50 Euro pro Versorgungstag

Fix: Mehr Geld für Asyl-Quartiere

Innenministerin Mikl-Leitner erhöht Tagsätze für die Unterbringung von Asylwerbern.

Während die Länder ihre Asylquoten bis Jänner erfüllen und insgesamt sieben Verteilzentren in ganz Österreich planen, will der Bund künftig mehr für die Asylunterbringung bezahlen: Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) wollte es zwar noch nicht bestätigen, doch ist fix, dass ab 2016 pro Tag und Asylwerber 20.50 Euro bezahlt werden. Derzeit sind es lediglich 19 Euro. 2013 betrugen die Grundversorgungsausgaben 169,24 Mio. Euro – heuer werden es sicher deutlich mehr als 200 Millionen.

(gü)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten