Grüner Parteitag als brave Regierungsshow

"Regieren ist nichts für Lulus"

Grüner Parteitag als brave Regierungsshow

Grüne wollten zunächst ihre Debatten unter Ausschluss der Öffentlichkeit halten.

Linz. Von grüner „Message Control“ schrieben APA und weitere Medien, als gestern klar wurde, dass die Grünen die ­Medien von ihren inhaltlichen Debatten aussperren wollten. Das wäre tatsächlich ein einmaliger Vorgang gewesen, der in keiner anderen Partei – alle Parteitage samt Debatten sind stets medienöffentlich – üblich ist.

Zunächst versuchten die Grünen, das mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen zu erklären. Um dann nach Wirbel auf Twitter, aber auch unter einigen Delegierten doch einzulenken.

Schlussendlich durften die Journalisten – und damit die Öffentlichkeit – doch an allen Teilen des Bundeskongresses teilhaben.

Ob die Grünen sich ursprünglich vor kritischen Wortmeldungen ihrer eigenen Delegierten wohl gefürchtet hatten?



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten