Hetze: Anzeige gegen Tirol-FPÖ

Innsbruck

Hetze: Anzeige gegen Tirol-FPÖ

Die Tiroler Blauen sehen nur Kriminelle, die sie „aus der Stadt verjagen“ wollen.

Neuer FPÖ-Eklat 24 Tage vor der EU-Wahl: Nach Andreas Mölzers „Negerkonglomerat“ nimmt die Tiroler FPÖ nun Nordafrikaner ins Visier: „SPÖ und Grüne machen sich zu moralischen Beitragstätern der kriminellen Nordafrikanerszene“, so Parteichef Markus Abwerzger und Landtags-Klubchef Rudi Federspiel. Wenn die Polizei das Problem nicht löse, dann müsse man die Nordafrikaner „aus der Stadt verjagen“.

„Gewaltaufruf“
SPÖ und Grüne verurteilen den „Gewaltaufruf der FPÖ“ und kündigen eine Anzeige wegen „dieser unglaublichen Entgleisung“ an. Federspiel legt gegenüber ÖSTERREICH nach: „Kriminelle gehören gejagt. Ich bin in Innsbruck vereidigt worden, nicht in Nordafrika.“ Er sehe einer Anzeige völlig gelassen entgegen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten