Bellen

hofburgwahl

Wahlkampf: VdB hat derzeit weniger Budget als die FPÖ

Van der Bellen hat eine Million Euro Spenden kassiert – das ist wenig im Wahlkampf gegen die FPÖ. 

1.000.067,20 Euro – Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Dienstag bei den Wahlkampfspenden die Million geknackt. Wichtig dabei;: 755.000 Euro kommen von den Grüne, weitere 150.000 sind Großspender wie Ex-ORF-Chef Gerhard Zeiler. Nur 94.834,20 Euro kommen von rund 600 Kleinspendern unter 3.500 Euro.


Luft nach oben. Wahlleiter Martin Radjaby-Rasset zeigte sich erfreut – dass die Million überschritten wird, sei „ein gutes Zeichen“. Allerdings: Für einen respektablen Wahlkampf werden rund 2 Millionen gebraucht – da muss VdB bis 9. Oktober noch einiges einspielen.

Denn die FPÖ wird – das wurde ÖSTERREICH am Dienstag bestätigt – drei Millionen für ihre Kandidaten Walter Rosenkranz in die Wahlschlacht werfen, Der Volksanwalt – der seinen Job auch im Wahlkampf nicht aufgeben will – wird also flächendeckend plakatiert sein. Der Präsident, der die Umfragen anführt, muss kleinere Brötchen backen.