Im Dienstauto 22 Mal um die Welt

Kilometerleistung der Minister

Im Dienstauto 22 Mal um die Welt

Allein Umweltminister Niki Berlakovich umkreist die Erde pro Jahr fast drei Mal.

Die Regierung gibt Gas – mit dem Dienstauto. Laut einer parlamentarischen Anfrageserie des BZÖ-Abgeordneten Gerald Grosz legten die Minister 2010 mit ihren Dienstkarossen 883.882 Kilometer zurück. Spitzenreiter: Umweltminister Niki Berlakovich, dessen mit Bioethanol betriebener Audi A6 113.065 km schaffte, dazu kommen noch 2.710 km im Think-Elektroauto. Die Kilometerleistung ist leicht erklärt: Berlakovich pendelt täglich ins burgenländische Großwarasdorf – und fährt deshalb jährlich fast dreimal um die Welt.

Auf den Plätzen: Gesundheitsminister Stöger (aus OÖ) sowie die Steirer Reinhold Lopatka und Beatrix Karl. Ebenfalls vorn dabei Innenministerin Maria Fekter (OÖ), die auf 71.149 km kommt. Auch Kanzler Faymanns mobiles Büro, ein Mercedes Viano, fährt im Jahr über 61.000 km.

Grosz ist sicher, dass die Kilometer vor allem durch Privatfahrten zusammenkämen. Zwar zahlen die Minister pro Monat rund 700 € für die Privat-Nutzung des Dienst-Pkw, „der Treibstoff, für den Otto Normalverbraucher 1,50 € pro Liter bezahlt, der ist für die Damen und Herren Minister gratis.“

Dienstwagen & Kilometerleistung im Jahr 2010

Niki Berlakovich, Audi A6,  113.065 Kilometer
Alois Stöger, BMW 740d, 97.571
Reinhold Lopatka, Audi A8, 90.192
Beatrix Karl, BMW 740d, 74.7622
Maria Fekter, Audi A8, 71.149
Werner Faymann, Mercedes Viano, 61.390
Claudia Schmied, Audi A8, 52.340
C. Bandion-Ortner, BMW 740d, 49.208
G. Heinisch-Hosek, Audi A8, 48.682
Andreas Schieder, BMW 730, 42.206
Josef Pröll, Audi A8, 41.152
Doris Bures, BMW 730, 22.977
Reinhold Mitterlehner, BMW 740d, 13.100
Michael Spindelegger, BMW 730, 5.990
Norbert Darabos, Audi A8, k. A.
Rudolf Hundstorfer, BMW 730d, k. A.
Verena Remler, BMW 530xd, k. A.
Josef Ostermayer, kein Dienstauto

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten