KH Nord: FPÖ ortet "DDR-Manier"

Harte Kritik

KH Nord: FPÖ ortet "DDR-Manier"

Nepp: "SPÖ versucht Milliardenskandal mit grüner Mithilfe zu vertuschen. 

Kritik an der rot-grünen Einsetzung einer Untersuchungskommission zum Krankenhaus Nord kommt von der FPÖ. Eine "eigene rote Untersuchungskommission mit grünen Beitragstätern" einzusetzen, sei "ein demokratiepolitischer Megaskandal", findet der freiheitliche Vizebürgermeister Dominik Nepp. Er rate ÖVP und NEOS, "dem roten System nicht auf den Leim zu gehen und dieses perfide Spiel mitzuspielen".
 
"Der Angeklagte erstattet Anzeige gegen sich selbst, spielt auch selbst den Ankläger und sucht sich wahrscheinlich auch noch die Richter aus", echauffierte sich Nepp am Dienstag in einer Aussendung. "Passend zu den Voodoo-Honoraren für Feng-Shui-Blödheiten in Wiener Spitälern und Energieschildzauberern im KH Nord kann ich nur sagen: Was (der Wiener SPÖ-Chef Michael) Ludwig und die SPÖ hier mit der Demokratie und demokratischen Kontrollrechten anstellen, ist gespenstisch."
 
Die U-Kommission dürfe nicht nur den Milliardenskandal KH Nord untersuchen, sondern müsse "den gesamten Kollaps des Wiener Gesundheitssystems" unter die Lupe nehmen.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten