listerien

Listerien-Skandal

Kontrollen versagen wegen Personalmangels

Die steirische ÖVP macht dafür die Personalpolitik von Voves verantwortlich.

Die steirische ÖVP führt den Listerien-Skandal bei steirischem Käse indirekt auf den SP-Landeshauptmann Voves zurück. Fehlende Kontrollen hätten zu den Todesfällen durch den verseuchten Käse geführt, doch die Lebensmittelkontrolle des Landes Steiermark könne ihre Aufgaben wegen Personalmangels gar nicht auftragsgemäß nachkommen. Der Landeshauptmann sei für die Umsetzung des jährlichen Proben- und Revisonsplan mit der vorgeschriebenen Anzahl der Stichproben und Untersuchungen zuständig.

Wegen Personalmangel wurden die vorgegebenen Zahlen des Revisionsplanes jedoch um mehr als 1000 Kontrollen unterschritten. VP-Landesgeschäftsführer Bernhard Rinner spricht in diesem Zusammenhang von "fahrlässiger Gesundheitsgefährdung."



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten