Kurz: ''Werden die Masken wieder brauchen

Kanzler im ÖSTERREICH-Interview

Kurz: ''Werden die Masken wieder brauchen"

ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz zu steigenden Corona-Zahlen und Masken-Pflicht.

ÖSTERREICH: Die Infektionsraten steigen in Österreich wieder. Angesichts einer zweiten Welle in einstigen Musterländern ein Alarmzeichen, oder?

Sebastian Kurz: Das Coronavirus wird uns weiter beschäftigen, bis es ein Medikament oder einen Impfstoff gibt. Die derzeitige ­Situation ist mit einer Ziehharmonika vergleichbar, die ständig in Bewegung ist. Es wird immer Schritte nach vorne und Schritte nach hinten geben. So ist es auch in anderen Ländern, mit denen wir im engen Austausch sind, wie Israel oder Australien. Wir wollen um alles in der Welt einen zweiten Lockdown verhindern. Deshalb ist das regionale Containment besonders wichtig, damit ­Infektionsketten schnell durchbrochen werden und aus Glutnestern kein Flächenbrand entsteht. Daher müssen wir auch bei den Tests schneller werden und investieren 390 Mio. € in schnellere Tests.

ÖSTERREICH: Der Cluster in Oberösterreich wächst weiter. Wird da genug unternommen? War es richtig, die Schulen zu schließen?

Kurz: Ich bin in ständigem Kontakt mit Gesundheitsminister Anschober und Landeshauptmann Stelzer. Die Schulschließungen waren eine richtige Reaktion auf den Ausbruch in Oberösterreich. Wir wollen aber keine österreichweite Reaktion auf einen regionalen Cluster. Wenn es Infektionen gibt, müssen die Personen schnell isoliert werden und die Ansteckungsketten durchtrennt werden.

ÖSTERREICH: Wie kann man das Bewusstsein – gerade angesichts des Ferienstarts – für die Pandemie wieder erhöhen?

Kurz: Wir dürfen nie vergessen, dass das Virus nicht weg ist und die Pandemie weitergeht. Auch wenn das Wetter schön ist und der Schulschluss ein Grund zur Freude, so muss man trotzdem achtsam bleiben. Konsumieren, essen, einkaufen gehen ist wichtig für den Wirtschaftsstandort, doch dabei müssen wir weiterhin die notwendigen Regeln, vor allem den nötigen Abstand, beachten.

ÖSTERREICH: Viele Experten sind für Maskenpflicht in geschlossenen Räumen wie Supermärkten und Geschäften. Kommt diese wieder?

Kurz: Wir sollten die Masken nicht wegschmeißen, denn wir werden sie vermutlich wieder brauchen. Vor allem wenn dann im Herbst wieder andere Erkrankungen und Viren zunehmen werden. Aus Studien wissen wir, dass ein Mund-Nasen-Schutz dabei hilft, Infektionen mit dem Coronavirus zu unterbinden und andere schützt.

Interview: Isabelle Daniel

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten