Reinhold Lopatka

Wechsel bahnt sich an

Lopatka in der ÖVP ausgebremst

Wöginger nach Wahl Klubchef - Lopatka kämpft um Mandat.

An der Spitze des VP-Parlamentsklubs bahnt sich ein Wechsel an: Nach der Wahl dürfte der amtierend Klubchef Reinhold Lopatka nicht mehr an die Spitze der Parlamentsschwarzen gewählt werden. Der Steirer verliert damit einen der mächtigsten Schaltposten. Als Nachfolger und Vertrauensmann des neuen ÖVP-Chefs Sebastian Kurz soll ÖAAB-Chef August Wöginger, ein Oberösterreicher, kommen.

Wöginger war Donnerstagabend im ORF bei einer Klubobleute-Runde statt ­Lopatka angesagt. Dass das etwas mit einer Ablöse zu tun habe, bestritt man im ÖVP-Klub: ­Lopatka habe einfach Termine in der Steiermark.

In seiner Heimat kämpft er um ein Direktmandat und kandiert auch auf Platz 1. Da Kurz aber die Vorzugsstimmenhürde gesenkt hat, könnte das leicht auf den Kopf gestellt werden...

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten