Minister warnt Soldaten vor Attentaten

Ottawa/ New York

Minister warnt Soldaten vor Attentaten

Verteidigungs- und Innenministerium schreiben Uniformierten in Österreich

Nach den Attentaten in Ottawa und New York ­haben Innen- und Verteidigungsministerium jetzt eine informelle „Alarmstufe Rot“ für uniformierte Beamte ausgegeben: An heimische Soldaten und Polizisten – in Ottawa war ein Soldat von einem Islamisten angeschossen, in New York zwei Polizisten mit der Axt attackiert worden – wurde gestern ein Brief versandt: Darin werden Uniform-Träger aufgefordert, „äußerste Wachsamkeit und Eigensicherung“ vorzunehmen, da ISIS sichtlich „wahllos“ auf Polizisten und Soldaten losgehen könnte. Auch wenn keine „konkrete Bedrohung“ vorliege.

Verhaltensregeln
Im Brief werden Verhaltensregeln mitgeteilt, die ÖSTERREICH aus Schutz für heimische Beamte nicht wiedergibt. ­Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) und Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) setzen damit auf größtmögliche Prävention.

Isabelle Daniel

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten