Nehammer plant ''Aktion scharf'' gegen Halloween-Partys

Minister sagt Grusel-Fest ab

Nehammer plant ''Aktion scharf'' gegen Halloween-Partys

Verstärkte Polizei-Kontrollen in der Nacht auf Sonntag angekündigt.

Bei Witzen wie diesem kommt Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) das Gruseln. „Wo ist das Problem mit Halloween? Da tragen eh alle Masken.“

Die Lage ist ernst. Wegen des Corona-Virus, das sich beängstigend schnell ausbreitet, bittet der Innenminister die Bevölkerung darum, trotz Halloween am Samstag zu Hause zu bleiben. Verzichten solle man vor allem auf das „Umherziehen in Verkleidung in größeren Gruppen und das Veranstalten von privaten Feiern und Partys“. Nehammer kündigte verstärkte Kontrollen in der Nacht auf Sonntag an.

Kontrollen. Der Fokus der Kontrollen liege auf der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben in der Nachtgastronomie und auf der Verhinderung größerer Feiern und Treffen im öffentlichen Raum. Kinder seien kein Problem (s. u.), sondern vor allem wilde Trinkgelage.

Seit 24. September 2020 wurden österreichweit bisher 88.000 Kontrollen im Gastro-Bereich durchgeführt und rund 1.000 Anzeigen erstattet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten